Integration als Schwerpunkt der Erwachsenenbildung

Über 100 Veranstaltungen von Oktober 2016 bis Juni 2017

Europaweit halten 48 Prozent der befragten Europäerinnen und Europäer Einwanderung für das wichtigste Thema auf EU-Ebene. Das ergab die Eurobarometer Befragung 2016.

„An keinem von uns ist die große Flüchtlingsbewegung spurlos vorbeigegangen. Viele Emotionen wurden geweckt – von Mitgefühl und Hilfsbereitschaft bis zu Verunsicherung oder sogar Angst. Jetzt müssen wir alles daran setzen, damit Integration auf allen Ebenen gelingt“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer beim Erwachsenenbildungsforum OÖ gestern (20. Oktober 2016) im OK Offenes Kulturhaus in Linz.

Integration brauche neben dem Engagement der Schutzsuchenden aber auch Information, so Stelzer weiter. Daher lege man im Bereich der Erwachsenenbildung einen besonderen Schwerpunkt auf das Thema Integration.

106 Veranstaltungen zum Thema Integration im Programm der Erwachsenenbildung

Die Vorsitzende Mag.a Iris Ratzenböck-Höllerl, die zum gestrigen Forum einlud, informierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über folgende Tätigkeiten des EB-Forums: Von Oktober 2016 bis Juni 2017 bieten die Erwachsenenbildungseinrichtungen und Bibliotheken eine Vielzahl von Veranstaltungen in ganz Oberösterreich an. Informations- und Diskussionsveranstaltungen, die die Möglichkeit bieten, sich über die Hintergründe der Zugewanderten, über die aktuelle gesellschaftspolitischen Auswirkungen der Asylpolitik, etc. zu informieren und die Gestaltung des Zusammenlebens zu diskutieren. Zusätzlich wird es eine Vielzahl von Begegnungs- und Kommunikationsangeboten geben, die den interkulturellen Dialog, das gegenseitige Kennenlernen und das Voneinander-Lernen als Ziel haben. Exakt 106 Veranstaltungen finden sich im aktuellen Programm des Erwachsenenbildungs-Forum zum Thema Integration und Zusammenleben.

Neben LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer referierten auch die prominente Kriegsberichterstatterin Mag.a Petra Ramsauer und der Religionssoziologe DDr. Paul Zulehner. Ramsauer berichtete in ihrem Vortrag, wie der ferne Krieg in Syrien auf uns in Europa weiter Einfluss nehmen wird und welche Konsequenzen sich für unser Leben ergeben werden. Zulehner wiederum appellierte mit dem Motto seines Vortrages „Entängstigt euch!“ an das Publikum.

Das gesamte Angebot des Themenschwerpunktes ist auf der Bildungsplattform www.weiterbilden.at  und auf Facebook unter www.facebook.com/ebforumooe zu finden.